stefan k.

Vom Wasserkocher zur Bezzera BZ40
Unsere große Tochter ist heute 8 Jahre alt. Wir trinken seit 8 Jahren Espresso aus einer Siebträgermaschine. Wer jetzt einen Zusammenhang zu erkennen glaubt könnte recht haben. Aber jetzt mal von vorne: Wir waren große Teetrinker, schwarzer Tee, grüner Tee, Früchtetee, Lapacho und was weiß ich nicht noch alles. Den Tee natürlich nur offen gekauft und die Wassertemperatur auf die Teesorte abgestimmt. Ab und an haben wir
dann noch einen in der Handmühle gemahlenen Kaffee im Mokkakännchen gekocht.
Durch einen Freund mit einer Saeco Nero kam ich dann auf die Idee uns vielleicht auch eine Siebträgermaschine zu kaufen. Gesagt getan, auf zum nächsten Haushaltswahrenhändler und eine kleine Bazzar mit einer passenden Mühle gekauft. Von heute auf morgen war der Tee von gestern und wir haben gemerkt, dass es nicht nur Kaffee gibt sondern Kaffee in vielen verschiedenen Sorten mit unterschiedlichem Geschmack. Und natürlich das wichtigste: Kaffee kann auch wirklich schmecken.

Das ganze ging dann 8 Jahre so, bis die alte Bazzar leckte wie ein noch älterer Dampfer. Was tut man jetzt mit einer nicht mehr so ganz zufriedenstellenden Maschine wenn es einen schon seit längerer Zeit nach einer neuen, schöneren, besseren, schnelleren und größeren Espressomaschine unter den Nägeln juckt? Man wartet auf den Satz seiner Frau: „Ich glaube wir brauchen eine neue Espressomaschine“. Zwei Vorgaben noch mit auf den Weg: Farbe = rot und Tasten für den Kaffeebezug, also Mengenautomatik. Wenn man das ganze dann mit Google mischt und noch etwas Rotationspumpe hinzufügt kommt man unter anderem zur Bezzera BZ40 und einem Händler mit einem erstklassigen Service, Espresso-Prego.

Gibt es Unterschiede zwischen Espresso X aus Maschine A und Espresso X aus Maschine B? In den Jahren mit der Bazzar haben wir uns so nach und nach auf den New York Extra eingeschossen, ich finde ein wirklich guter Espresso. Was ich so nicht erwartet hätte: In einer Bezzera BZ40 kommt der noch mal ganz anders in die Tasse, soll heißen besser.