valerie und philipp r. (ch)

Nachdem uns nacheinander zwei Saeco Maschinen in vier Jahren im Stich gelassen haben wollen wir jetzt etwas dauerhaftes und qualitativ hochwertiges. Wir haben uns für eine Bezzera BZ 10 entschieden, da wir gerne Cappuccino und Espresso trinken. Ein Zweikreiser schien uns in diesem Fall die richtige Wahl. Ein richtiger Siebträger war schon immer unser Wunsch, ein Vollautomat oder eine Nespressomaschiene kam für uns nicht in Frage.

Nachdem wir uns lange im Netz informiert hatten (beinahe schon abgeschreckt durch hochtechnische Diskussionsforen) haben wir uns für eine Bezzera BZ 10 entschieden. Da der Erfolg vor allem von der Einstellung der Mühle abhängt haben wir uns für die BZ 10 im Packet mit der Compak K3 mit voreingestellt Mahlgrad entschieden. Die telefonische Beratung war sehr informativ und auch sehr nett.

Vor allem das erste Ergebnis im Tässchen war super. Der Espresso kam schön dick mit fester dunkelbrauner Crema aus der überraschend leisen Maschine. Auch das Milch aufschäumen mit dem trockenen, regelmässigen Dampf war überraschend einfach. Der Milchschaum war perfekt cremig, so wie er sein soll. Der gute Geschmack des Kaffees wird mit Milch beim Cappuccino unserer Meinung nach noch verstärkt, man schmeckt noch mehr Nuancen.

Seit zwei Wochen haben wir die Maschine nun und jedes Mal macht die Benutzung Spass, unter anderem weil wir unterschiedliche Bohnensorten und unterschiedliche Malgrade an der Mühle ausprobieren. Das Ganze ist auch deutlich weniger kompliziert als es in den Diskussionsforen erscheint. Ausser Haus schmeckt uns der Kaffee allerdings leider nicht mehr sonderlich…man wird recht anspruchsvoll….und man hat viele Gäste die mal kurz vorbei schauen…

Unsere Erwartungen haben sich voll bestätigt, ein super Kaffee, ein tolles Design und ein schönes Spielzeug für die Grossen.
 

Zurück zur Auswahl