Vom Schrauben und Werken – und natürlich vom Espressotrinken

Oder: Von einem Team, das ausging, guten Espresso nach Hamburg zu bringen.

Und bereiten diesen natürlich nur auf original italienischen Siebträgermaschinen unserer Kollektion zu. So können wir als Team mit Fug und Recht behaupten, dass Espresso-Prego für uns der schönste Arbeitsplatz der Welt ist. Den ganzen Tag über begleitet uns die feine Duftnote von bestem Espresso, erfreuen sich unsere Ohren am satten Summen der Mahlwerke und dürfen unsere Hände aufschrauben, auseinanderschrauben, zusammenschrauben, polieren, justieren, reparieren … Sie sehen: Da schlagen zwei Seelen in einer Brust. Und genau so ist das beim ganzen Espresso-Prego-Team.

 

Wir lieben guten italienischen Espresso!

 

Georg_Schwarz

Georg Schwarz

Georg ist der Kopf von Espresso-Prego, und das seit 2011. Er kann (oder will) sich kaum noch daran erinnern, jemals seine Arbeitstage anders verbracht zu haben. Als Diplom-Kaufmann arbeitete Georg früher im Bankenwesen und in der Vermögensverwaltung. So sehr ihm die kaufmännische Tätigkeit auch lag, Georg fehlte der Kundenkontakt. Und das Praktische sowieso. Bei Espresso-Prego kann Georg seine Talente miteinander kombinieren: kaufmännisch-unternehmerisch agieren, mit Leidenschaft und Herzblut Kunden beraten und bei der Wartung von Espressomaschinen sein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen. Georg sagt: „Der schönste Moment ist, wenn ich meine Kunden mit in die Werkstatt nehme und ihnen zeige, worin die qualitativen Unterschiede von Bauteilen in Espressomaschinen bestehen. Meine Kunde wollten eigentlich nur eine Espressomaschine kaufen. Aber jetzt kaufen sie etwas, mit dem sie Espressogenuss zelebrieren und das sie selbst hegen und pflegen können.“ Georg ist Jahrgang 1976.

 
 

GGerald_Stanislaw

Gerald Stanislaw

Dass Gerald gelernter Tischler ist, kann man erahnen. Geschickte Finger nehmen die Brühgruppe ab und legen die La Marzocco Teil für Teil vorsichtig, aber routiniert auseinander. Parallel liegen Einheiten einer zweiten Espressomaschine im entkalkenden Zitronensäurebad in der Werkstatt von Espresso-Prego. Kennengelernt haben Gerald und Georg sich beim Schrauben und Motorradfahren. Gerald sagt: „Das war eine Fügung des Schicksals. Ich liebe guten Espresso, ich liebe es, gute echte Handarbeit abzuliefern und in einem kleinen Team mit netten Kunden zu arbeiten.“ Gerald ist seit Mai 2014 bei Espresso-Prego und Jahrgang 1984.

 
 

Lukasz

Lukasz Mackowiak

Lukasz lernte das Team bereits im Winter 2015 kennen als er noch im Logistikbereich dafür zuständig war, dass die Espresso Prego Pakete verlässlich und schnell Ihr neues Zuhause erreichten. Aber dem täglichen frischen Espresso Duft und der fröhlichen Teamstimmung konnte er auf Dauer nicht Wiederstehen und heuerte im Oktober 2016 fest beim Prego Team an. In Windeseile zeigte er dem Team welch technisches Geschick in ihm steckt. Seitdem ist Lukasz von der Werkbank nicht mehr wegzudenken und ist mit seinem fleißigen polnischen Wurzeln fest in der Peute verankert.

 
 

Dajo

Hund Dayo

Mit dem Umzug von Espresso-Prego von anfänglich 28 Quadratmetern auf mittlerweile rund 300 Quadratmeter war endlich Platz für weiteren Teamzuwachs. Hund Dayo wurde als Auszubildender für Gute Laune und Inkasso eingestellt – und macht sich in dieser Funktion einfach prächtig. Wenn Dayo gerade einmal nichts zu tun hat, genießt er seinen Ehrenplatz zwischen Chefsessel und Werkstatt und ist also auch dann immer da, wo etwas los ist. Besonders Spaß machen Dayo übrigens Kundenbesuche, Service- und Lieferfahrten mit seinem geliebten Jeep, denn dann gibt’s von den begeisterten Kunden viele extra Streicheleinheiten…